Deutscher Weinbaukongress / by Markus Spitzbart

Winzer auf dem Weg zum Dienstleister und Profitcenter

Wein, Tourismus und Architektur

Weingenießen ist en vogue, Weinkulturreisen finden steigendes Interesse und die neue Weinarchitektur begeistert. Ist bereits alles gesagt zur Thematik? Wer stehen bleibt, wird in einer schnelllebigen Zeit schneller als gedacht von den Letzten überholt! Deshalb sind ständig neue Ideen gefragt, um die Zukunft zu meistern. Statt Selbstzufriedenheit mit positiven Entwicklungen im Bereich Wein, Tourismus und Architektur ist die Branche gut beraten, über den nationalen Tellerrand zu schauen. Denn in ausländischen Weinbaugebieten werden spektakuläre Tourismus- und Architekturprojekte entwickelt, wie z.B.  in Bordeaux das La Cité des Civilisations du Vin, bei dem ein Weinbaumuseum und ein Freizeitpark zum Thema Wein verknüpft und in einem spielerischen Ansatz die olfaktorische und gustatorische Wahrnehmung angesprochen wird. Das Tagungsprogramm umfasst einen faszinierenden Strauß an Praxisbeispielen aus dem In- und Ausland, kritisch hinterfragt, auf Chancen und Risiken abgeklopft. Die Moderation übernehmen Dr. Hermann Kolesch, Bayerische Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau (LWG) und Friedrich Lörcher, Staatliche Lehr- und Versuchsanstalt für Wein- und Obstbau Weinsberg (LVWO).


Gastronomie beim Winzer

Ein Kongressbeitrag von Markus Spitzbart.

Die Vertriebsstruktur eines Weinbaubetriebes.

Gastronomie als ein tatsächlich eigenständiger Wirtschaftsbereich - oder nur eine weiterentwickelte Verkaufsplattform für Wein? Ein klares Bekenntnis ist notwendig!

 

Anhand von zahlreichen Beispielen wurden 3 zentrale Fragen beantwortet:

  1. Warum macht man Gastronomie als Winzer ?

  2. Was versteht man unter Gastronomie ?
    (Wie weit reicht das gastronomische Spektrum und die Bandbreite ?)

  3. Wodurch wird die Gastronomie zur Marke ?
    (Welche Faktoren spielen zusammen, damit Gastronomie erfolgreich wird ?)


Im ständigen Wechselspiel zueinander. Ändert sich eine Komponente, beeinflusst dies auch alle anderen.

 
Unsere zentrale Aufgabe ist es, eine oft ungenaue Idee zu professionalisieren und eine gesamtheitliche Sicht aller Komponenten zueinander zu entwickeln!
— Markus Spitzbart

Tagungsunterlagen zum Downloaden:
Wein, Toursimus & Architektur